S-Bahn Stuttgart
Paddeln auf der Rems

80 km und den ganzen Sommer lang

Bei der längsten Gartenschau der Welt im Remstal geht der Sommer in die Verlängerung

Das Gartenschaugelände ist 80 km lang. Zu viel? Dafür hat man noch den ganzen Sommer Zeit, den Fluß, seine Ufer und was sich die Bürger dazu haben einfallen lassen, zu erkunden. Im Paddelboot, auf dem Rad, mit einer Wanderung oder indem man die Füße im Fluss baumen lässt.

Unendlicher Garten mit Streuobstwiesen, Parks und Städtchen

Das Motto heißt „Entdecke den unendlichen Garten“. Deshalb auch das Unendlichkeits-Logo. Die Remstal Gartenschau 2019 ist die bundesweit erste Gartenschau, die in 16 Städten und Gemeinden stattfindet. Noch bis zum 20. Oktober 2019 verwandelt sich das Remstal in einen Garten. An 80 Rems-Kilometern gibt es viele neue schöne Plätzchen am Wasser. Die Innenstädte haben neue Parks bekommen. Einheitlich ausgeschilderte Rad- und Wanderwege führen durch Streuobstwiesen und Weinberge der 16 Gartenschau-Kommunen. Zwischen Weinstadt und Waiblingen gibt es jetzt eine durchgängige Kanuroute mit schönen Rastplätzen.

Das Remstal rauf und runter, mit Boot, Fahrrad oder S-Bahn

16 Architekten trauen sich was

An 16 Landmarken durften sich 16 Architekten austoben, heraus kamen die „16 Stationen“, kühne Entwürfe und Blickfänger entlang der Rems. Gastronomen und Winzer laden ein zu Genusstouren mit dem Genuss-Bus. Unzählige Veranstaltungen und Führungen machen das Remstal zur großen Bühne. Auf rund 200 Blühflächen im Remstal finden Bienen und Schmetterlinge und viele andere Insekten neuen Lebensraum. Gesät wurden heimische bienenfreundliche Pflanzenarten.  

Kanu oder SUP ausleihen und und die Rems runter schippern

Von Weinstadt bis nach Waiblingen kann man jetzt mit dem Kanu fahren. In Waiblingen und Weinstadt gibt es Kanus zu leihen. Es gibt aber auch geführte Touren. Wer lieber steht, kann sich ein SUP Brett ausleihen. Mehr Infos dazu auf remstal.de und waiblingen.de

Kanu & Wein Rems - geführte Kanutour mit Weinwanderung

Kanu & Wein Tour im Remstal ist eine geführte Kanutour auf der wildromantischen Rems in Weinstadt-Endersbach. Der Start ist fußläufig leicht zu erreichen von der  S-Bahn Endersbach. Zuerst wird gepaddeln, danach durch die Weinberge gewandert, zu probieren gibt es regionale Weine und ein Picknick. Ein Winzer erzählt was zu den Weinen. Erwachsene zahlen 60 Euro, Familien höchstens 120 Euro. Hier zur Buchung.

Wanderung durch die Weinberge im Remstal

Führungen im Kostüm

Pest, Brände, Sitten, Gebräuche – historische Themen- und Erlebnisführungen werden in mehreren Städten des Remstals angeboten. Oft in Begleitung eines kostümierten Führers. Bei den Weinwanderungen erfährt man alles über den Wein und seine Herkunft, über Winzer und Weinlagen.


Wandern im Remstal

Viele der Wandertouren starten an einem der S-Bahnhöfe. Hier zwei Beispiele:

Neun Ränkles Weg – Start vom S-Bahnhof Plüderhausen (8 km, 2,5 h)

Der Pfad führt auf Waldpfaden durch Schluchten und Wälder entlang der Nordseite des Hohbergkopfes von Plüderhausen nach Weitmars. Vom Hohbergkopf tolle Aussicht auf die Drei-Kaiser-Berge.  

Waldkugelbahn Weg – Start am Bahnhof Schwäbisch Gmünd (4 km, 1 h)

Die Familien- und Kindertour mit zahlreichen Attraktionen im „NATURATUM ErlebnisWaldpfad". Als Highlight schlängt sich die XXL-Waldkugelbahn durch das Taubental.

Weitere Wanderungen mit S-Bahn Anreise

Hier geht es zum FlyerWandern im Remstal als pdf. Viele Wanderungen dort starten an einem Bahnhof oder einer Bushaltestelle.


Mit Öffis unterwegs im Remstal

Mit der Bahn zur Remstal Gartenschau

Alle Gartenschau-Kommunen sind sehr gut mit S-Bahn oder Bus zu erreichen. Aus Stuttgart geht es mit der S2 bis nach Schorndorf, danach pendelt die Regionalbahn R2 zwischen Schorndorf und Aalen.

VVS-TagesTicket mit Bonus Meilen

Zur Gartenschau gilt das VVS-TagesTicket Netz und das OstalbMobil TagesTicket für Einzelpersonen oder Gruppen bis zu fünf Personen auch im jeweiligen anderen Gebiet.

Die Fahrrad2Go Busse sind normale Linienbusse und nehmen Räder Huckepack mit.

Mit dem Fahrrad durchs Remstal

In allen S-Bahnen und Regionalzügen darf man sein Fahrrad kostenlos mitnehmen, außer im Berufsverkehr von 6 bis 9 Uhr. Die neuen„Fahrrad2Go“- Busse des Rems-Murr-Kreises erschließen die Höhenzüge entlang der Rems für Fahrradfahrer. Der Weg bergauf im Bus ist für Radler und Räder kostenlos.

Mit S-Bahn und RegioRad die Remstal Gartenschau erkunden

RegioRadStuttgart – Mit der S-Bahn zum Fahrradverleih

Um das Remstal zu erkunden, braucht es kein eigenes Fahrrad. An vielen Bahnhöfen und Verleihstellen im Remstal kann man einfach ein Fahrrad oder Pedelec ausleihen und an einer anderen Verleihstation wieder zurückgeben. Hier überall kann man ein RegioRad ausleihen oder zurückgeben:

  • Remseck am Neckar
  • Winterbach
  • Fellbach
  • Schorndorf
  • Waiblingen
  • Urbach
  • Kernen im Remstal
  • Schwäbisch Gmünd
  • Weinstadt

Mehr Infos unter www.regioradstuttgart.de oder www.callabike-interaktiv.de  

Weitere Pedelec-Verleihe im Remstal gibt es auf www.e-bike-region-stuttgart.de. Und Ladestationen gibt es an jeder Ecke.

Radeln im Remstal

Fotos: Authentic Studios Remstal Gartenschau 2019 GmbH

Foto Fahrrad2Go Bus: Landratsamt Rems-Murr-Kreis