S-Bahn Stuttgart
Deutschland_Ticket_Grafik
zurück zur Übersicht

Deutschlandticket

Bund und Länder haben sich auf die Einführung eines bundesweit gültigen ÖPNV-Tickets für 49 Euro im Monat geeinigt.

Verkaufsstart
Der genaue Starttermin für den Verkauf steht noch nicht fest, da die Entscheidung erst vor kurzem getroffen wurde. Jetzt müssen erst noch die gesetzlichen Grundlagen geschaffen werden. Außerdem sind viele weitere Dinge zu klären – vom Vertrieb bis zur konkreten Finanzierung.

Die aktuellsten Informationen, Fragen und Antworten dazu finden Sie auf bahn.de/deutschlandticket


Hintergrund zum Deutschlandticket
Das Deutschlandticket resultiert aus dem 9-Euro-Ticket, das in den Sommermonaten 2022 aktionsweise angeboten wurde. Das 9-Euro-Ticket wurde auf Initiative der Bundesregierung zur Entlastung der Bürger:innen aufgrund stark gestiegener Kosten für Strom, Lebensmittel, Heizung und Mobilität eingeführt.

Aufgrund des großen Erfolgs des 9-Euro-Tickets und der klimafreundlichen Wirkung durch die vermehrte Nutzung des ÖPNV soll das Deutschlandticket als dauerhaftes Zeitkartenangebot in Kooperation von Bund und Ländern im Rahmen des dritten Entlastungspakets des Bundes eingeführt werden.

Das Deutschlandticket vereinfacht dabei als „Flatrate für den Regionalverkehr“ die Nahverkehrstarife, da es Reisen über Landes- und Tarifgrenzen ermöglicht. Es ist somit ein starkes Argument vom Auto auf ein klimafreundliches Verkehrsmittel umzusteigen.


Information für VVS-Abonnenten
VVS-Abonnenten (Berufspendler, Senioren) brauchen sich keine Sorgen zu machen. Sie werden mit ihrer Einwilligung auf den günstigeren Preis und die bundesweite Gültigkeit umgestellt. Einfach im Abo bleiben – die Abo-Center melden sich.
Weitere Informationen dazu finden Sie auf vvs.de/deutschlandticket


Stand: 07.11.2022