S-Bahn Stuttgart
Modernisierter Zug der Baureihe 426
zurück zur Übersicht

Modernisierter Zug auf der Schusterbahn im Einsatz

Reisendeninformation in Echtzeit und mehr Komfort. S-Bahn Stuttgart hat den ‚Schusterzug‘ umfassend modernisiert. Angleichung an den Standard der S-Bahn-Baureihen 423 und 430

Seit heute gibt es mehr Komfort für die Fahrgäste auf der Schusterbahn (Stuttgart-Untertürkheim–Kornwestheim). Nach umfassender Modernisierung in der S-Bahn-Werkstatt ist der in Plochingen stationierte elektrische Triebzug der Baureihe 426 wieder auf der ‚Schusterbahn‘ unterwegs. „Wir haben, wie es im Verkehrsvertrag mit dem Verband Region Stuttgart vereinbart wurde, das Fahrzeug auf den gleichen Standard wie die S-Bahnen der Baureihen 423 und 430 gebracht und rund 400.000 Euro investiert. Für den Umbau haben wir unsere Erfahrungen aus dem erfolgreichen Redesign der Baureihe 423 genutzt“, sagt Dr. Dirk Rothenstein, Vorsitzender der Geschäftsleitung S-Bahn Stuttgart.

Im Herbst 2016 starteten in der S-Bahn-Werkstatt Plochingen die Umbauarbeiten: Auf neuen Monitoren stehen den Fahrgästen jetzt Echtzeit-Informationen zum aktuellen Fahrplan und zu Anschlüssen zur Verfügung. Der Fahrgastraum wird mit energiesparenden LED-Lampen beleuchtet, die Einstiegsbereiche sind am gelben Bodenbelag leicht zu erkennen. Außerdem sind wichtige Bedienelemente innerhalb des Fahrzeugs mit taktilen Elementen für sehbehinderte Menschen ausgestattet worden. Zusätzlich wurden neue Sitze eingebaut sowie die Steuerung der Klimaanlage verbessert.

Während der Umbauzeit war auf der Strecke ein baugleiches Fahrzeug von DB Regio Baden-Württemberg im Einsatz.

Leicht erkennbare Bodenmarkierungen im Einstiegsbereiche