S-Bahn Stuttgart
IMG_3048
S-Bahn Stuttgart_Maskenpflicht6 (1)

Sicher reisen. Gemeinsam geht das.

Das Tragen von medizinischen Masken wird ab dem 25. Januar 2021 zur Pflicht.

Zur weiteren Eindämmung der Corona-Pandemie haben sich Bund und Länder am 19. Januar auf längere und strengere Beschränkungen geeinigt. Neben einer Verlängerung des Lockdowns gilt auch für den öffentlichen Nahverkehr eine weitere Regelung.

In öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften müssen ab Montag, 25. Januar, medizinische Masken über Mund und Nase getragen werden, also OP-Masken, KN95/N95 oder FFP2-Masken. Schutzschilde, Kinnvisiere o.ä. sind ausdrücklich keine geeigneten Mund-Nasen-Bedeckungen. Das gleiche gilt für Alltagsmasken wie etwa Stoffmasken.

Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske besteht künftig während der Fahrt mit Bus und Bahn sowie beim Aufenthalt in Bahnhöfen, an Bahnsteigen und Bushaltestellen.

Zum Schutz aller bitten wir Sie, sich an diese Vorgaben zuhalten. Wie Sie sich als Fahrgast richtig schützen beantwortet die Landesregierung hier. Informationen der Deutschen Bahn finden Sie hier. Der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH (VVS) informiert auf Ihrer Website.

Fahrgäste sollten bei Fahrten in den öffentlichen Verkehrsmitteln achtsam sein und die allgemein empfohlenen Hygienemaßnahmen befolgen:

Wer kein Abo oder keine Zeitkarte hat, kann sein VVS-Ticket bequem und kontaktlos auf dem Smartphone über die Mobility Stuttgart App erwerben.

Was wir tun?

Regelmäßige Reinigung der Züge

Auch für die Züge der S-Bahn Stuttgart gelten die Vorsorgeempfehlungen des Robert-Koch-Instituts. So werden zusätzlich zur täglichen Schmutzbeseitigung die Kontaktflächen in den Fahrzeugen in Plochingen und an den Außenbahnhöfen gesäubert. Dabei werden alle Haltegriffe- und stangen, Türtaster sowie Abfallbehälter desinfizierend gereinigt.

S-Bahn öffnet an den Stationen alle Türen automatisch

An allen 83 S-Bahn-Stationen in der Region Stuttgart öffnet der Lokführer am Bahnsteig sämtliche Türen des Zuges. So müssen Fahrgäste den Türtaster nicht mehr berühren. Das schützt vor möglichen Ansteckungen.

Wegen der häufigen Halte der S-Bahn kommt so im Schnitt alle 2 ½ Minuten frische Luft ins Wageninnere – zusätzlich zur Frischluft, die die Klimaanlage nach innen bringt. Sie leitet permanent frische Luft von außen – nachdem diese entweder abgekühlt oder erwärmt wurde – in den Fahrgastraum. Dadurch strömt die verbrauchte Luft nach außen. So ist in den Zügen für einen hohen Frischluftanteil gesorgt.

Wie können Sie helfen?

Wir bitten Sie, Ihre medizinische Maske während der Fahrt sowohl in den Fahrzeugen als auch im gesamten Bahnhofsbereich/Haltestellenbereich zu tragen – auch aus Rücksichtnahme und Respekt gegenüber anderen. Vielen Dank dafür!

Nutzen Sie beim Ein- und Aussteigen alle Türen Ihrer S-Bahn. Das bringt mehr Raum untereinander und dazu geht es schneller.

Bitte nutzen Sie, wenn möglich, das Fahrtangebot außerhalb der Hauptverkehrszeiten. Dann sind die S-Bahnen deutlich weniger besetzt.

Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember fahren wir auf allen S-Bahn-Linien von Montag bis Freitag durchgängig im 15-Minuten-Takt zwischen 6.00 Uhr bis 20.30 Uhr